Whatsapp-Alternative Threema bietet jetzt Ende-zu-Ende-verschlüsselte Anrufe

Mit Threema können jetzt Ende-zu-Ende verschlüsselte Anrufe getätigt werden. Damit bietet sich eine echte Alternative zum Marktführer Whatsapp. Der Schweizer Instant-Messanger-Dienst Threema hat seine Sicherheitsfunktionen nochmals erweitert: Auch Anrufe sind jetzt Ende-zu-Ende verschlüsselt. In einem umfangreichen Test mit mehreren Tausend Personen wurde das einwandfreie Funktionieren der neuen Sprachfunktion geprüft.

Sicher telefonieren mit der Threema-App

Nutzer der Threema-App für iOS- und Android-Geräte müssen sich künftig auch bei Sprachanrufen keine Sorgen mehr über die Sicherheit machen. Bereits einige Zeit zuvor hatte Threema eine Betaversion mit den Neuerungen öffentlich zugänglich gemacht. Mehrere Tausend User konnten so die Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachfunktion testen. Diese Prüfung lieferte Fehlerberichte, woraufhin die identifizierten Probleme und Bugs umgehend verbessert wurden. Die neue Sprachfunktion bietet jetzt – laut Threema – ein hohes Mass an „Stabilität und Zuverlässigkeit“. Die Anrufe können störungsfrei getätigt werden.
Die Abhörsicherheit der App wird über die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert. Bei Anrufen wird zwischen den Gesprächsteilnehmern über die App-eigenen Nachrichten eine Peer-to-Peer-Verbindung aufgebaut. Diese direkte Verbindung sichert ein abhörfreies telefonieren ebenso wie eine hohe Gesprächsqualität.

Eine Identifikation über die Rufnummer ist nicht möglich

Bei vielen anderen Anbietern werden die Nutzer über ihre Rufnummern identifiziert. User des Schweizer Messenger-Dienstes erhalten jedoch eine zufällig generierte Threema-ID. Die Daten aus der eigenen Kontaktliste werden nicht dauerhaft gespeichert. Es wird stattdessen ein temporärer Hash vergeben. Threema erhält die Kontakte seiner Nutzer anonymisiert und verspricht, sie nicht zu speichern. Es fallen keine personenbezogenen Metadaten an. Ausserdem erlaubt dieses Verfahren Anrufe zu tätigen, ohne dem Gesprächspartner die eigene Rufnummer preiszugeben. Da jeder Anruf über den Threema Server geleitet wird, wird die Identität der Gesprächsteilnehmer für Dritte verschleiert.
Ein weiterer Punkt, der die Sicherheit von Anrufen garantiert: Die Bitrate der Audio-Codierung ist bei Threema-Anrufen konstant. Da die übermittelten Datenpakete stets gleich gross sind, kann darüber kein Rückschluss auf den Inhalt gezogen werden. Falls Sprachanrufe nicht gewünscht sind, kann die Funktion deaktiviert werden.

Weitere Alternativen zu Whatsapp: Signal und Wire

In Sachen Sicherheit war Threema von Beginn an vorne dabei. Andere Dienste wie Signal, sind zwar ebenfalls Ende-zu-Ende verschlüsselt. Trotzdem werden hier weiterhin Metadaten übermitteln, die es Dritten ermöglicht, die Telefonnummern hinter der Verschlüsselung zu identifizieren. Bei Threema ist das nicht möglich. Weitere Nachteile von Signal: Nachrichten werden zum Teil nicht oder nur verzögert versendet.

Der Deutsch-Schweizer Instant-Messanger-Dienst Wire ist in Punkto Sicherheit mit Threema gleich auf. Die hohe Tonqualität bei Sprachanrufen ist ein weiterer Pluspunkt der App. Ausserdem kann man Wire ohne Smartphone nutzen, da es eine eigenständige Browser-Version gibt. Das grösste Manko ist, dass bislang nur sehr wenige Menschen diese App nutzen und die Kontaktliste sich oftmals auf ein bis zwei Personen beschränkt.